Steuerungs­technik (SPS)

Ihre Vorteile mit Mitsubishi Electric Steuerungs­technik

Im Bereich der Steuerungstechnik setzen wir auf das große Angebot an Lösungen der Mitsubishi Electric Steuerungen. Drei Charakteristika führen zu erprobter Zuverlässigkeit bei kleinen wie bei komplexen Anwendungen:

kompaktsteuerungen

Einfache Bedienbarkeit der Steuerungen

Mitsubishi Electric SPS sind anwenderfreundlich. Viele komplexe Funktionen sind auf eine einzige Anweisung reduziert. Dadurch ist die Programmierung der Mitsubishi Electric Steuerungen vereinfacht.

Flexible Anwendung der SPS

Die Programmierung und die Systemkonfiguration sind auf höchste Flexibilität ausgelegt. Zum Beispiel kann der Anwender mit dem Mitsubishi Electric Programmierwerkzeug GX Works in kürzester Zeit die SPS programmieren und neue Module konfigurieren.

Weiterhin können Kunden, die strukturiertere Programmiermethoden anwenden möchten, aus einer Vielzahl von Sprachen nach dem Standard IEC61131-3 auswählen. Aufgrund des intuitiven Layouts und der Funktionalität sind alle Software-Pakete so ausgelegt, dass der Anwender effektiv und ohne Umwege durch die Entwicklung seines Programmcodes geführt wird.

Zusätzlich bietet Mitsubishi Electric innovative Werkzeuge wie den GX Simulator. Mit dieser Software können SPS-Programme ohne zusätzliche Hardware am PC simuliert werden. So können teure Inbetriebnahmezeiten reduziert werden.

Zuverlässige Steuerungstechnik

Mitsubishi Electric konstruiert und fertigt seine SPS nach den höchsten internationalen Standards. Es stehen viele Schiffszertifizierungen und weitere Zulassungen für Spezialgebiete zur Verfügung. Das ist nur ein Teil unserer Anstrengungen, um Ihnen Produkte in höchster Qualität zu liefern. Ein herausragendes Beispiel für die Qualität der Mitsubishi Electric-Produkte ist deren Einsatz in der weltweiten Automobilindustrie, in der höchste Ausfallsicherheit gefordert wird.

steuerungen-modular_iq-r_q_

Von der kleinen Steuerungs-Anwendung bis zur komplexen SPS-Aufgaben­stellung

Mitsubishi Steuerungen können in drei Gruppen unterteilt werden. Sie werden von iQ, der weltweit ersten Automatisierungs­plattform, optimal ergänzt.

Kleinsteuerungen

Die Steuerungen der ALPHA-Familie sind kleine kompakte Geräte, die Ein- und Ausgänge (E/A), CPU, Speicher, Stromversorgung sowie ein Anzeige und Bedienfeld in einem Gehäuse vereinen. Diese Steuerungen werden nahezu intuitiv mit der Software AL-PCS/WIN programmiert, die eine grafische Bedienoberfläche bietet.

Kompakte SPS

Kompaktsteuerungen werden in allen Bereichen, von Maschinensteuerungen bis zu vernetzten Systemen, eingesetzt. Mit mehr als 17 Millionen verkauften Steuerungen weltweit gehören die SPS der Mitsubishi Electric FX3- und FX5-Familie zu den erfolgreichsten Kompaktsteuerungen auf dem Markt. Kompakte SPS vereinen Ein- und Ausgänge, CPU, Speicher und Stromversorgung in einem Gerät.

Die Einsatzmöglichkeiten können durch verschiedene Optionen wie zusätzliche Ein- und Ausgänge, analoge E/A, Temperaturregel-, Positionier- und Simple-Motion-Module erweitert werden. Eine oft gewählte Option ist eine Netzwerkanbindung. Die Steuerungen der FX-Familie können an allen gängigen Netzwerken wie Ethernet, Profibus DP, CC-Link, DeviceNetTM, CANopen oder SAE J1939 angeschlossen werden.

Modulare SPS

Modulare Steuerungen wie die MELSEC L-Serie, iQ-R-Serie und MELSEC System Q von Mitsubishi Electric sind Hochleistungssteuerungen mit einer hohen Funktionalität. Die Bandbreite, die Leistung und die Funktionen dieser Steuerungen der Oberklasse sind beeindruckend, mit Verarbeitungszeiten, die in Nanosekunden gemessen werden. Durch die modulare Bauweise lassen sich diese Steuerungen optimal an jede Aufgabenstellung anpassen. Modulare SPS bestehen aus einem Netzteil, einem oder auch mehreren CPU-Modulen sowie E/A- und Sondermodulen. Zu diesen Sondermodulen zählen Analog-, Kommunikations-, und Netzwerkmodule, sowie eine spezielle MES-Schnittstelle. Über ein Web-Server-Modul ist auch die Verbindung zum Internet möglich.

Eine bereits in die CPU integrierte Ethernet-Schnittstelle ermöglicht den unkomplizierten Anschluss an dieses weit verbreitete Netzwerk. Die MELSEC System Q von Mitsubishi Electric ist eine Automatisierungsplattform mit fortschrittlicher Multiprozessortechnologie. In einem einzigen System können SPS-CPUs, Motion-Controller, NC Controller, Roboter Controller und Prozess-CPUs vereint werden. Ein System kann aber auch mit redundanten CPUs oder, als letzte Innovation, mit einem C-Controller aufgebaut werden.

Erfahren Sie mehr über unsere Steuerungen

kleinsteuerungen-t.jpg

KLEIN­STEUERUNGEN

Die ALPHA2-Serie kann besonders dort eingesetzt werden, wo Steuerungs­funktionen für Heim, Büro oder Fabrik benötigt werden.

KOMPAKT­STEUERUNGEN

Die erfolgreichste Kompakt-SPS der Welt vereinigt gleichermaßen Leistung und einfache Programmier­barkeit: anwenderfreundlich – bezahlbar – flexibel.

kompaktsteuerungen-teaser

MODULARE STEUERUNGEN

Modulare Hochleistungs­steuerungen, die durch ihre integrierten Funktionen optimale Lösungen für alle Automatisierungs­aufgaben bieten.

bus-kommunikation-teaser

NETZWERKE

Die MELSEC-Netzwerke – Beginn einer industriellen Netzwerkrevolution.

geva-katalog2019

GEVA Gesamtkatalog

Unser gesamtes Produktportfolio übersichtlich und kompakt? Fordern Sie jetzt den GEVA Gesamtkatalog an oder rufen Sie einzelne Teilbereiche als PDF ab!